43 Jahre Stubemusig Rechsteiner... Sie spielen immer wieder...

 

Die Stubemusig Rechsteiner ist ein Geheimtyp besonderer und urchiger Art.
Seit dem Erfolgsfilm
"Die Herbstzeitlosen" sind die vier Rechsteiner keine Unbekannten mehr.

 

 

An hunderten von Auftritten im In- und Ausland, an Konzerten, Festivals, Vernissagen, Hochzeiten, Festen, Ausstellungen, Taufen und auch an Beerdigungen hat die Stubemusig Rechsteiner musikalische Spuren hinterlassen.


Karl Rechsteiner: Hackbrett
Christoph Rechsteiner: Violine. Mandoline

Karl Johannes Rechsteiner: Klarinette, Flöten Niklaus Rechsteiner: Kontrabass, Cello


 

Die Stubemusig Rechsteiner aus Bern spielt kreative Volksmusik jenseits von Trachtenlook und Volkstümelei. Rund ums Hackbrett präsentieren die vier Rechsteiner lüpfige Weisen vom Appenzeller Wälserli bis zum Emmentaler Hochzeitstanz. In die Schweizer Heimatklänge hinein tönen vielfältige musikalische Einflüsse anderer Traditionen und Kulturen – von Klassik über Swing bis Klezmer. Verspielt und besinnlich musizieren die vier Brüder, von denen der älteste (mit Jahrgang 1924!), eigentlich der Vater der andern ist …